"Erdkabel-Bastionen" in der Schweiz gewinnen an Terrain

CH2.png

Erst vor Kurzem hat ein Schweizer Höchstgericht die Teil-Erdverkabelung einer Höchstspannungsleitung angeordnet (Bericht hier). Mit dem Rückenwind dieses letztinstanzlichen Urteils fordern jetzt auch andere Betroffene ein Erdkabel in einem landschaftlich schützenswerten Gebiet. Besonderheit der neuen Rechtslage: Auch eine nur lokal bedeutsame Landschaft ohne rechtlichen Schutzstatus, etwa als Naturschutzgebiet, ist es wert, von einer Freileitung verschont zu bleiben, wenn eine Erdverkabelung machbar ist.

Artikel der Rhone-Zeitung hier

 


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg