Januar 2013

Freileitungsgegner nach Versammlung gestärkt im Zusammenhalt

EAG Nein.jpg

Ausführliche juristische Information sorgte für neue Entschlossenheit der Grundeigentümer im Kampf für ein Erdkabel statt der geplanten Freileitung. Auf einer der bestbesuchten Versammlungen seit langem war die Stimmung eindeutig: Trotz Drohungen der Energie AG und trotz "Ultimatum" für eine freiwillige Zustimmung sprachen sich die Betroffenen einmal mehr eindeutig dagegen aus, ihre Grundstücke für die Freileitung zur Verfügung zu stellen. Dies würde im äußersten Fall Enteignung bedeuten!  
Aktuell dazu: Bericht in Tips Kirchdorf und Gmunden vom 6.2.2013 im Anhang

Verfasst von 110kV ade am 29. Januar 2013 - 16:36
Erstellt in


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg