Schlierbacher Resolution: "Alternativen zu Hochspannungsleitungen!"

Schlierbach.png

Als fünfte der betroffenen Gemeinden spricht sich nun auch Schlierbach deutlich gegen die  geplante Hochspannungsfreileitung aus. Und der Gemeinderat greift in seinem einstimmigen Beschluss auch die Forderung der Initiative "110 kV ade!" nach einer Studie durch unabhängige Experten auf. (Vollständiger Resolutionstext: WEITERLESEN anklicken)

Der Gemeinderat der Gemeinde Schlierbach hat in seiner Sitzung am 11. Mai 2010 betreffend dem geplanten Bau der 110 KV-Leitung von Vorchdorf nach Kirchdorf der Energie AG Netz folgende
R E S O L U T I O N
einstimmig beschlossen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Schlierbach spricht sich zum geplanten Bau der 110 KV-Leitung von Vorchdorf nach Kirchdorf, deren Trassenverlauf über ein Teilgebiet der Gemeinde Schlierbach gehen soll, ablehnend aus.
Schlierbacher Gemeindegebiet ist zwar vom Leitungsbau nur geringfügig betroffen, dennoch erklärt sich der Gemeinderat mit den betroffenen Grundeigentümern und Anrainern des geplanten Gesamttrassenverlaufs solidarisch. Diese lehnen den Bau der Leitung aus Gründen des schwerwiegenden Eingriffs in das Natur- und Landschaftsbild unserer Region mit eventuellen Folgeschäden wie Rutschungen, Windwurf etc… ab.

Weiters fordert der Gemeinderat aufgrund der bisher mangelhaften Informationsqualität durch die Energie AG Netz eine ehrliche und seriöse Information, sowie eine Studie von unabhängiger Stelle über die tatsächliche Notwendigkeit zusätzlicher Infrastruktur im Bereich der Stromversorgung bzw. zu entsprechenden Lösungsansätzen. Bis zum Vorliegen der Ergebnisse müssen die laufenden Verhandlungen über Verträge mit den Grundbesitzern eingestellt werden.

Grundlegend verweist der Schlierbacher Gemeinderat als Klimabündnisgemeinde auch auf die dringende Notwendigkeit einer zukunftsorientierten Energieversorgungsstrategie seitens der Energie Ag Oberösterreich, die auch eine dezentrale Versorgung der Region berücksichtigt und Alternativen zu Hochspannungsleitungen miteinschließt.

Die Bürgermeisterin: Seebacher Katharina eh.
Fraktion SPÖ Schimpfhuber Franz eh.
Fraktion ÖVP Achathaller Franz eh.
Fraktion FPÖ  Vierthaler Bernhard eh
Fraktion Bürgerliste Mag. Tragler Martin eh.

Verfasst von 110kV ade am 19. Mai 2010 - 19:58
Erstellt in


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg