Der erste Landes-Grüne mit persönlicher Meinung zu "Erdkabel oder Freileitung"!

Stefan Kaineder.png

Bisher hat sich von den Landes-Grünen niemand öffentlich dazu geäußert, ob nicht doch ein Erdkabel die bessere Lösung für die Stromversorgung in unserer Region ist – abgesehen vom leider folgenlosen Bedauern von Rudi Anschober über die Freileitungsplanung im Jahr 2010. Jetzt hat sich der neue Kirchdorfer Bezirkskandidat der Grünen, Stefan Kaineder (Foto: Tips) gemeldet, sogar mit einer persönlichen Meinung… (siehe Anhang)

Nach Christian Dörfel mit der Bezirks-ÖVP und der SPÖ, unter anderem mit Bundesrat Ewald Lindinger, zuletzt dem stellvertretenden freiheitlichen Bezirksparteichef Gruber haben nun also die Grünen den Reigen der (im Landtag vertretenen) Parteien vollgemacht. Mit etwas Sarkasmus ließe sich daraus folgern, dass politisch gesehen dem Erdkabel nichts mehr im Wege stehen dürfte. Außer natürlich der Energie AG selbst und dem Landeshauptmann.

Pühringers letztes Wort dazu war bekanntlich, ob Erdkabel oder Freileitung, das sei keine Frage der Politik. Die Energie AG ihrerseits ist von ihrer kategorischen Erdkabel-Ablehnung "Wir gegen alle" nie einen Millimeter abgerückt. Seit dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Sachen Umweltverträglichkeitsprüfung hüllt sie sich allerdings in tiefes, weises Schweigen. Interessant wird sein, was der Landeshauptmann im Wahlkampf zum Thema zu sagen haben wird – denn Fragen wird es geben, soviel ist klar.

Klar ist aber auch, dass in 5 Jahren auf Landesebene keine einzige politische Initiative (von welcher Partei auch immer) das Erdkabel auch nur einen Meter tatsächlich vorwärts gebracht hätte – und das heißt, dass es nach all dieser Zeit nur noch wirkliche Ergebnisse sein werden, die Wähler überzeugen. Worte sind schön und gut – Taten sind gefragt.

PS: Um Missverständnisse zu vermeiden – Ein anderer Grüner aus Oberösterreich, Wolfgang Pirklhuber, hat sich sehr wohl und auch engagiert eingesetzt, und zwar über die Petition für Erdkabel im Nationalrat. Mit "Landes-Grünen" sind hier aber solche gemeint, die in der Landespolitik mitmischen.

PPS: Bemerkenswert sind auch die Tips Kirchdorf – Eine derart direkte Frage (siehe Anhang) unter Hinweis auf bisherige politische Untätigkeit hat es lange nicht mehr im oö. Blätterwald gegeben,

AnhangGröße
Tips KI 21-5-2015.png646.06 KB

Verfasst von 110kV ade am 21. Mai 2015 - 16:08
Erstellt in


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg