November 2012

Die Schweiz trifft einmal mehr die richtige Wahl

Schweiz wählt.png

Die Serie der deutlich wegweisenden Gerichtsentscheidungen in Sachen Erdverkabelung von Hochspannungsleitungen in der Schweiz reißt nicht ab: Jetzt hat das (oberste) Bundesgericht wieder die zuständige Behörde verpflichtet, für eine bereits bewilligte 220-kV-Freileitung Erdverkabelungen in größerem Umfang zu prüfen. Die beschwerdeführenden Gemeinden und Betroffenen begrüßen das Urteil...

Verfasst von 110kV ade am 29. November 2012 - 8:45
Erstellt in


Neu ist, dass es schon seit mindestens 23 Jahren nicht mehr neu ist

1989.jpg

Unsere Verbündeten in Kärnten (Facebook-Seite) haben uns heute eine Nachricht weitergeleitet, die Mut macht: Eine anderswo wahrscheinlich fast völlig vergessene Initiative aus dem Gurktal hat den Villachern Erfolg gewünscht und daran erinnert, dass bereits im Jahr 2000 nach 11 Jahren Kampf eine 110-kV-Freileitung endlich verhindert werden konnte. Nicht, als ob wir nicht sowieso weitermachen, aber zu lesen, wie das zugegangen ist, lohnt sich doch…

Verfasst von 110kV ade am 16. November 2012 - 17:51
Erstellt in


Verfassungsbeschwerde gegen Bewilligung einstimmig beschlossen

VfGH.jpg

Der Bescheid des Wirtschaftsministeriums wird jetzt vor den Höchstgerichten angefochten. Das beschlossen die von der Bewilligung der 110-kV-Freileitung Betroffenen einstimmig auf einer Versammlung in Pettenbach am vergangenen Sonntag. Die Entscheidung liegt dabei zunächst beim Verfassungsgerichtshof, der auch die aufschiebende Wirkung der Verfassungsbeschwerde beschließen soll. Damit hätte die Bewilligung bis zu einem endgültigen Entscheid keine Rechtswirkung. Einzelheiten der Beschwerde sind bereits grob festgelegt…
Ab Dezember liegt die Entscheidung beim Verfassungsgerichtshof. Foto: VfGH-Präsident Gerhart Holzinger) 
/// Oö. Nachrichten-Artikel löst Verwirrung aus: siehe BERICHTE ///

Verfasst von 110kV ade am 5. November 2012 - 9:57
Erstellt in


Energie AG verbreitet bewusst die Unwahrheit – wieder einmal

luege.jpg

Unter "Berücksichtigung aller Anträge und Einwendungen" sei die Bewilligung der 110-kV-Freileitung Kirchdorf - Vorchdorf abermals positiv beurteilt worden, freut sich die Energie AG jetzt in einer Presseaussendung. – Wie anders soll man das denn verstehen, als dass solchen Anträgen und Einwendungen eben stattgegeben wurde? Und dass nun alle zufrieden sind? Doch genau das Gegenteil ist der Fall…

Verfasst von 110kV ade am 1. November 2012 - 17:38
Erstellt in


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg