August 2015

Pühringer zur Erdkabel-Prüfung: Größtmögliches Einvernehmen mit allen Beteiligten!

Franziska Zimmer, LH Dr. Josef Pühringer, Norbert Pühringer Bild: Haijes / OÖ Nachrichten

Die Energie AG soll die Erdverkabelung erneut prüfen, und zwar mithilfe eines externen Sachverständigen. Das teilt nun auch der Landeshauptmann selbst in einer Presseinformation mit. Die "möglicherweise seit Projektbeginn veränderten Umsetzungsmöglichkeiten und Kosten" eines Erdkabel sollen dabei sogar durch konkrete Ausschreibungen und Preisanfragen kalkuliert werden. Die Meldung aus dem Linzer Landhaus lässt aber auch zentrale Fragen offen.
Foto (© Haijes): Pühringer, im April 2010 wenig begeistert bei Entgegennahme der Unterschriften gegen die Freileitung – und heute?
>>> Pressemeldungen dazu tagesaktuell unter BERICHTE <<<


>>> AKTUALISIERUNG 19.8.2015 Gleicher Inhalt, gleiche offene Fragen: Die Abgeordneten des Oö. Landtags haben soeben die Antwort des Landeshauptmanns auf die schriftliche Anfrage von Gerda Weichsler-Hauer und Sabine Promberger zum offenen Brief erhalten – was auch den Zeitpunkt der Presseinformation erklärt. <<<


Verfasst von 110kV ade am 16. August 2015 - 16:50
Erstellt in


Millionengrab! – Die unterschlagenen Kosten der Freileitung

Freileitung und Volkswirtschaft.jpg

Der Landeshauptmann hat die Energie AG aufgefordert, die Kosten für die Erdkabel-Alternative noch einmal rechnen zu lassen. Das Ergebnis ist in zwei Punkten vorhersehbar: Die Kosten der Erdverkabelung werden jetzt deutlich niedriger liegen als zu Beginn der Auseinandersetzungen. Über die massiven Folgekosten der Freileitung hingegen wird sich der Stromkonzern auch weiterhin in Schweigen hüllen. Das ist erklärbar: Sie übersteigen die reine Preisdifferenz zum Erdkabel bei weitem. Und sie treffen "nur" die Allgemeinheit.
Foto: Der wahre Geldvernichter ist die Freileitung (© M. Großmann/pixelio.de)

Verfasst von 110kV ade am 2. August 2015 - 10:54
Erstellt in


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg